Judoverein attraktiv für jedes Alter: Teilnehmerzahlen steigen deutlich

Verstärkte Werbung sorgt vor allem im Kinder- und Jugendbereich für Zulauf. Einstieg für Wettkampfteam bei Aktiven.

Das Forcieren der Nachwuchsarbeit beim Donaueschinger Judoverein trägt offenbar Früchte. Die Teilnehmerzahlen seien zuletzt deutlich gestiegen, hieß es in der Mitgliederversammlung am Mittwochabend. Im Vorjahr waren es die einmalige Kooperation mit der Realschule und die von Trainer Lucien Honti initiierte Zusammenarbeit mit dem Fürstenberg-Gymnasium, die für einen Zulauf sorgten. Zudem ermöglicht die ins Leben gerufene Wettkampfgemeinschaft der Judovereine aus Schwenningen, Königsfeld und Donaueschingen allen Aktiven ein Training auf adäquatem Leistungsniveau.

Seit ein paar Jahren trägt Übungsleiterin Amelie Hauger zudem zur erfolgreichen Entwicklung des Vereins bei. Gemeinsam mit Esra Yazici, die im Vorjahr erstmals süddeutsche Meisterin wurde, vermittelt sie im Bambini-Training spielerisch und mit leichten sportlichen Übungen die Sonnenseiten der Sportart. Amelie Hauger ist 18 Jahre alt und kam einst als Schulmentorin der Realschule zum Judo. Seit jeher arbeitet sie gerne mit Kindern zusammen, vom Judosport selbst hatte sie zunächst wenig Ahnung. Seit wenigen Monaten trainiert sie selbst bei den Erwachsenen mit und ist begeistert. "Judo steigert das Selbstbewusstsein, fördert die Konzentration und erhöht die Möglichkeiten der Selbstverteidigung".

Die Konzentration der Vereinsaktivitäten auf den Trainingsbetrieb jeden Montag und Freitag, gepaart mit einem abwechslungsreichen Freizeitprogramm, bezeichnete der Vorsitzende Alexander Dannecker als goldrichtig. Auch ist der Judoverein wieder verstärkt Gastgeber eigener Wettkämpfe und Lehrgänge. Für 2017 sind die Durchführung einer Hobbymannschaftsmeisterschaft und eines Einzelturniers für Erwachsene und Kinder in Planung. Ausflüge, ein Kinderfreizeitlager oder eine Kindersafari runden das Programm ab. Abschließend ehrte Alexander Dannecker seinen Vorgänger Claus Dannecker für 30 Treue zum Verein und Ingo Baumann für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit.

 

Trainingszeiten

Der Judoverein trainiert montags ab 19 Uhr und freitags ab 18.45 Uhr in der alten Realschulhalle. Am Freitag findet zwischen 17.30 (Fünf- und Achtjährige), 18.15 Uhr (Sechs- bis Achtjährige) und 18.45 Uhr zudem das Bambini-Training statt. Am Donnerstag bietet der Judoverein in der Feurstein-Schule ab 19 Uhr ein Wettkampftraining an.